Systemische Ansätze in der Psychosomatik

“Botschaften unseres Körpers”
Systemische Ansätze in der Psychosomatik

Menschen erleben körperliche Beschwerden und/oder chronische Erkrankungen, in denen sich eine seelische Bedürftigkeit über einen körperlichen Schmerz ausdrückt, sehr oft als etwas von außen Gemachtes. Sie fühlen sich davon regelrecht “überfallen”, konzentrieren sich dadurch überwiegend auf die körperlichen Symptome, die sie so schnell wie möglich wieder “loswerden” wollen. Damit verfestigen sie allerdings eine Haltung, die zu einer Trennung von Seele (Psyche) und Körper (Soma) führt, was dann im Laufe der Zeit die Gefühle von Ohnmacht und Ausgeliefert-Sein verstärkt.
Meist rücken die körperlichen Symptome in den Vordergrund und die seelische Bedürftigkeit wird verdrängt, bzw. als etwas Unheimliches,
als etwas nicht Fassbares erlebt.

In diesem Seminar werden wir, mit Hilfe der systemischen Denkweise, mögliche Alternativen zu oftmals jahrelangen Teufelskreis erarbeiten. Aus dem systemischen Blickwinkel ergibt ein Symptom, bzw. eine Erkrankung erst in der Gesamtbetrachtung von familiären, biographischen, gesellschaftlichen und spirituellen Ebenen einen hilfreichen Hintergrund, um das psychosomatische Geschehen erfassen und dadurch auch verstehen zu können. Hinter jeder Krankheit steht ein Sinn und diesen in die Behandlung mit einzubeziehen bedeutet ein neues Bewusstsein für die jeweilige Bedürftigkeit zu entwickeln.

Menschen lernen die Botschaften der Krankheit als eine persönliche Aufgabe anzusehen, die eines erweiterten Blickwinkels bedarf um Gesundheit und Heilung zu erreichen. Ein weiteres wichtiges Thema in diesem Seminar ist die Arbeit mit Angehörigen.

Die TeilnehmerInnen sind eingeladen, eigene Fallbeispiele aus ihrer beruflichen Praxis mit einzubringen, um so direkt neue Impulse für ihre tägliche Praxis zu bekommen.

 .

  Ort: Praxis Leonhard Reiter, Thüngersheim
  Termin: Freitag 17.09.2021 bis Sonntag 19.09.2021
  Leitung: Leonhard Reiter
  Kosten: Seminargebühr 275,- €
16 UE entspricht 16 Fortbildungspunkten